Verwandeln Sie Ihre Interessenten in Käufer - mit guten Produkt-Texten

Katrin Wiedmaier

Verwandeln Sie Ihre Interessenten in Käufer - mit guten Produkt-Texten

Warum Sie gute Produktbeschreibungen brauchen

Dank des Internets haben wir heute unzählige neue Möglichkeiten, unsere Produkte und Dienstleistungen zu präsentieren. Allein in Deutschland nutzen bereits 77% das Internet auf der Suche nach Informationen, Produkten und Dienstleistungen. Und das heißt jedoch auch, dass der User heute eine schnelle Möglichkeit hat, die einzelnen Produkte und Dienstleistungen zu vergleichen, bevor er sich entscheidet.

Wenn man bedenkt, wieviel Budget die Unternehmen zur Verfügung stellen, um die Vertriebsmitarbeiter zu schulen, wie viele Bemühungen allgemein in den Auf- und Ausbau des Vertriebs gesteckt werden, ist es sehr verwunderlich, dass nach wie vor viel zu wenig Wert auf verkaufsstarke Produktbeschreibungen gelegt wird. Dabei ist es erwiesen, dass Verkaufstexte, ob Online oder in Prospekten, die wichtige Funktion des Verkaufsberaters einnehmen.

Weiterlesen...

 
 
Verkaufsstarke Produktbeschreibungen, gute Produkt-Texte
 
 

Sind Sie bereits online?

Dass der Markt sich in Zukunft immer weiter „Online“ verschiebt, daran gibt es keinen Zweifel. Die Zeiten, in denen wir uns dagegen sträuben, weil uns die Technik nicht vertraut ist, weil wir zu hohe Kosten erwarten oder es auch nicht als sicher empfinden, sind vorbei. Wir müssen unseren Bedürfnissen entsprechend auf den Online-Zug aufspringen, um auch künftig präsent zu sein. Aber Ihre Website kann noch so schön sein, wenn sie online nicht gefunden wird, ist Ihre Mühe umsonst. Die wenigsten User steuern eine Website direkt an, weil sie etwa eine Anzeige oder eine Broschüre gesehen haben. Sie suchen mittels Keyword-Eingabe in Suchmaschinen nach einer Lösung für Ihr Problem. Hier eignet sich der Einsatz von sogenannten Long-Tail Keywords ganz besonders. Dazu ein andermal mehr.

Neben den technischen und textlichen Hürden,siehe Blogbeitrag Website-Texte, die es für die komplette Website zu meistern gilt, damit der User auf Ihren Online-Shop kommt, spielen bei einem Shop weitere Faktoren eine Rolle. Auch hier ist Ihre Startseite für den User wie das Schaufenster, vor dem er im Idealfall interessiert und neugierig stehen bleibt und sich einen ersten Überblick verschafft.

 
 
Produktbeschreibungen, Sell dreams not products
 
 

Gleich vorweg möchte ich Ihnen einige absolute DONT’s bei der Erstellung einer Produktbeschreibung an die Hand geben.

  1. Auch wenn Sie doch schon vorhanden sind und Sie sich Zeit sparen dadurch, kopieren Sie NIEMALS einfach nur die Produkttexte des Herstellers (Double Content, sehr gefährlich, da versteht Google keinen Spaß.
  2. Wie Sie in meinem nachfolgenden „Negativ-Beispiel“ sehen, sollten sie nicht einfach nur Eigenschaften und besondere Features des Produktes auflisten, gähn, laaaaangweilig
  3. Bei der Produktbeschreibung das Wichtigste, die Vorteile für den Nutzer, vernachlässigen, wo ist da sonst mein Kaufanreiz?
  4. Dies gilt besonders, wenn Sie eine geforderte Textlänge erreichen sollen: Sie sollten den Text nicht künstlich aufblähen, nur damit er länger wird – die Kunden merken sowas und das ist nervig

Und hier sind meine DO’s bei der Erstellung einer Produktbeschreibung

  1. Schreiben Sie die Texte so kurz wie möglich, aber so ausführlich wie nötig – dieses Prinzip kenne ich persönlich aus meinen VWL-Kursen (Minimal- und Maximalprinzip)
  2. Gestalten Sie ein übersichtliches Layout, welches den Produktnutzen klar hervorhebt
  3. Die wichtigen Eigenschaften Ihres Produktes können Sie auflisten
  4. Die Interessenten sollten aus Ihren Texten erkennen, dass Sie Ihre eigenen Produkte und auch deren Besonderheiten gut kennen
 
 

Das richtige Briefing ist entscheidend bei der Erstellung der Produktbeschreibungen

Ich bekam kürzlich eine Anfrage für einen Produkttext und die lautete in etwa so: „Wir brauchen unbedingt mehr Umsatz in unserem Online-Shop, können Sie da nicht was machen“? Äh, ja klar, kann ich, aber um eine Aussage treffen zu können, möchte ich mir erst einmal einen Überblick verschaffen. Um was geht es ganz konkret ? „Ja, es geht um unsere neue Kollektion, also je einen Produkttext zu einem ganz tollen Produkt, wir haben auch schon ganz viele Keywords festgelegt, die im Text untergebracht werden sollen, damit unsere Seite bei diesen Stichworten auch im Internet gefunden wird, aber wir haben zeitlich keine Kapazitäten.“ Sich mir die Fußnägel aufrollend, denk ich „Aha, ok“, sagen hörte ich mich: „ok, Ihre Produktbeschreibungen kann ich gerne verfassen:“ Dann sprechen wir über weitere Maßnahmen, die zur Umsatzsteigerung beitragen. Über diese gebe ich dem Kunden später eine ausführliche Beratung. Neben dem Telefonat klicke ich mal eben auf den Online-Shop und sehe: konkret hat die Produktbeschreibung maximal 500 Zeichen, also knapp 70 Wörter, das ist schon einmal ok. Staubtrocken unterhalb des Produktfotos platziert, das im Übrigen wirklich nicht so schlecht ist, da wahrscheinlich direkt vom Lieferanten zur Verfügung gestellt, steht folgendes:  

 
 
Gute Produktbeschreibungen benötigen einiger Vorbereitung
 
 

Das ist ein Negativ-Beispiel einer Produktbeschreibung

Moderner, sportlich anmutender Schuh, der in jeder Lebenslage dafür sorgt, dass Sie trendy sind. à wow, echt, kann der Schuh sowas?
Der praktische Treter passt zu jedem Outfit und macht einen schlanken Fuß. à puh, was ein Satz, da fehlen mir jetzt die Worte...
Finden Sie in unserem Shop viele weitere Sneaker-Modelle. à stimmt, denn diesen hier möchte ich auf keinen Fall kaufen, auch wenn das Foto echt gut ist. Aber nach Weiteren Modellen schauen,? Neee danke. Ich bin dann mal wech.Material/Pflege:  100% Kalbsleder à ja, würde fast in die Kategorie fallen: kurz und knapp...

 
 

Bäääm, that’s it. Sehr ansprechend, finden Sie nicht? Macht wirklich Lust auf Mehr. Ich weiss  zwar nicht, für wen, aber man kann ja nie wissen. Aber Sie können sich denken, dass selbst die Kundenbewertungen nicht wirklich toll sind. In der Artikelbeschreibung passt einfach gar nichts zum wirklichen Artikel. Hier wurden falsche oder eher keine Erwartungen geweckt mit einem wenig ansprechenden Text. Und Kunden, die sich für den Kauf entschieden haben, wegen des Rabattes oder des tollen Produktfotos, sind nun enttäuscht. Wer kann es Ihnen verübeln.

 
 

Beratung gehört immer dazu, um seine Ziele zu erreichen

Nachdem ich also am Telefon weitere Punkte abklären kann, entscheide ich mich, erst einmal darüber nachzudenken und keine Schnellschüsse zu starten. Ich möchte den Kunden davon überzeugen, dass seine Denkweise zwar nachvollziehbar, nicht aber optimal ist. Ich werde mich wieder melden mit einem Plan in der Tasche. Ja, und so habe ich mir dann einen Plan zurechtgelegt und den Kunden zurückgerufen. Und er hat es verstanden, dass wir für die geforderte Textmenge maximal 2 Keywords festlegen und den Text etwas anpassen, damit eine aussagekräftige Produktbeschreibung dabei herauskommt. Mein Vorschlag für oben genanntes Produkt:

 
 
Durch gute Produktbeschreibungen landen Ihre Produkte im Warenkorb
 
 

Das ist eine gute Produktbeschreibung

Dieser innovativ trendige Schuh ist nicht nur der ideale Begleiter für den nächsten Segelturn mit Ihren Freunden. Das anschmiegsame Kalbsleder im maritimen Look setzt Ihre Füße auch abends zum Dinner selbstbewusst in Szene. Dem sportlichen Schick in edler Anmutung ist es dabei zu verdanken, dass er zu jedem Kleidungsstück getragen werden kann. Sie lieben Chino-Hosen, Destroyed Jeans oder doch lieber die lässig attraktive Leinenhose? Dieser Sneaker wird das Essential Ihres Looks sein!

 
 

Mein Fazit über gute Produktbeschreibungen

Fazit: Um gute Produkttexte zu generieren, die einzigartig sind, sollten Sie bei Ihren Beschreibungen immer ehrlich bleiben. Sie vermeiden dadurch nicht nur den zeitintensiven Retourenaufwand. Versetzen Sie sich in Ihre Zielgruppe, um die passenden Keywords zu filtern und platzieren Sie diese sparsam, bauen Sie zusätzlich Synonyme ein. Arbeiten Sie den Nutzen für die Kunden heraus und kommunizieren Sie diesen, ohne dass der Kunde ein Wörterbuch benötigt, um Sie zu verstehen. Bei der Darstellung auf Ihrem Shop achten Sie auf Übersichtlichkeit und nutzen Zwischenüberschriften und Aufzählungen. Sie müssen bei Ihrem potenziellen Kunden durch Ihre Produktbeschreibung Begehren wecken, die Vorstellungskraft entfachen, sodass er nur noch denken kann:

Dieses Produkt MUSS ich HABEN.

 
 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Social Media

Kontakt

Katrin Wiedmaier

Beim alten Wörttor 10
72108 Rottenburg

07472 - 949 3460

pstktrn-wdmrd

Powered by Weblication© CMS