Wie ich in die Zeitung kam...

Katrin Wiedmaier

Wie ich in die Zeitung kam...

Mein Interview mit einer freien Journalistin

 
 

Ich habe Euch ja versprochen, von meinem Interview mit der Journalistin Anja Schreiber zu berichten. Das fertige Interview ist bereits am 11. März im Beruf & Karriere-Teil der Stuttgarter Zeitung erschienen. Aus rechtlichen Gründen durfte ich es damals nicht posten oder einfach ein Foto einstellen. Nun habe ich es etwas aufbereitet und freue mich, Euch das Interview präsentieren zu können.

 
 
 
 
Interview Katrin Wiedmaier
 
 
Interview Katrin Wiedmaier

Ich bin als Selbständige in einigen Facebook-Gruppen aktiv. Hier geht es um Vernetzung, Austausch mit Gleichgesinnten und die gegenseitige Unterstützung durch den ein oder anderen wertvollen Tipp für sein Business. Da gibt es beispielsweise die „she-preneur“ Community, einer Gruppe für selbstständige Frauen, die von Tanja Lenke geleitet wird. Sie hilft selbstständigen Frauen & Gründerinnen beim Aufbau einer erfolgreichen Selbstständigkeit. Durch Tanja konnte ich bereits einige strategische Entscheidungshilfen gewinnen bezüglich Zielsetzung usw. Und sie war es auch, die in ihrer Gruppe nach selbständigen Frauen aus Baden-Württemberg gesucht hat, die Lust auf ein Interview haben.

Normalerweise beteilige ich mich ungern an solchen Aufrufen, aber irgendwie hat mich dieser doch angesprochen und so habe ich, wie viele andere Frauen auch, mein „Servus“ hinterlassen. Entsprechend erstaunt und auch freudig überrascht war ich, als Tanja mich angeschrieben hatte, da sie der Meinung ist, ich würde gut in das Profil passen. Sie würde daher gerne meine Kontaktdaten an eine Journalistin weitergeben. Die freie Journalistin Anja Schreiber wollte für das Profil „Selbständige Frauen in Baden-Württemberg“ ein telefonisches Interview mit mir führen und wir vereinbarten einen Termin. Ich machte mir im Vorfeld Gedanken, was ich sagen würde, was mir besonders wichtig ist und auch, was ich lieber nicht sagen würde. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass Journalisten das Gesagte oft anders verstehen und manchmal im Gespräch auch Dinge aus einem herauskitzeln, die man eben lieber nicht so gesagt hätte. Als der Termin dann näher rückte, saß ich, mit Zettel, Stift und meinen Notizen bewaffnet, am Telefon.

 
 
 

Ich habe der Journalistin also folgendes erzählt:

 
 

Warum bist Du selbständig?

In erster Linie, um Beruf und Familie unter einen Hut zu bekommen OHNE Stress. Selbständig sein bedeutet nicht, weniger zu arbeiten, aber selbstbestimmt. Wenn ich jetzt Stress habe, bleibt trotzdem ein gutes Gefühl, weil ich weiß, wofür ich den Stress in Kauf nehme. Die Flexibilität ist unbezahlbar. Und es ist für mich Selbstverwirklichung, Schreiben war schon immer eine Leidenschaft von mir. Ich träume seit 10 Jahren von der Selbständigkeit und hab in dieser Zeit so einige Szenarien im Kopf durchgespielt. Ich hab einfach gespürt, dass jetzt der richtige Zeitpunkt ist, so nach dem Motto: Wenn nicht jetzt, wann dann...

 
 

Erzähl mir was über Dich

Meine berufliche Laufbahn begann mit einer klassische Ausbildung zur Industriekauffrau in einem Textilunternehmen, ich habe ein nebenberufliches BWL-Studium absolviert und meine Liebe zum Marketing entdeckt. Der Liebe wegen hat es mich dann ins Schwäbische Rottenburg gezogen, quasi vom Dorf in die Stadt. Hier ist mittlerweile mein Lebensmittelpunkt mit meinem Mann, meinen zwei Kindern und nun auch mit meiner eigenen Firma.

Ich war über 20 Jahre im Angestelltenverhältnis, anfangs im Marketing, dann kam der  Schwerpunkt Presse hinzu mit einer Leidenschaft zum Schreiben.

Meine Hobbys haben fast alle mit meinem Beruf zu tun. Ich schreibe an meinem ersten Buch, versuche mich gerade in Handlettering und Sketchnotes, ich lese sehr viel, denn nur wer viel liest kann auch gut schreiben. Und ich gehe regelmäßig zum Sport, ich nutze das Cool Down beispielsweise, um auf meinem Handy zu lesen. Alles, was ich wissen muss, eigne ich mir selbst anhand von Webinaren oder Online-Kursen an, ich habe eine innige Freundschaft zu Google.

 
 

Wie hast Du Dir, gerade am Anfang, beholfen?

Ich habe ein Existenzgründer-Coaching absolviert und bekam dadurch viele wichtige Impulse. Betriebswirtschaftlich gesehen kenne ich mich gut aus. Ich habe viel Recherche betrieben und mich in Facebook-Gruppen vernetzt. Und natürlich hier besonders die Gruppe „she-preneur“ von Tanja Lenke, sie unterstützt mich mit wertvollen Tipps zu Kundengewinnung, optimaler Zielgruppe und den Jahreszielen für 2017. Selbständig sein ist ein fortwährender Lernprozess.

 
 

Was ist Dein Business?

Katrin Wiedmaier TEXT PR BERATUNG – 360 ° zielgerichtete Kommunikation

Individuelle Umsetzung von Textanforderungen für die verschiedenen Kommunikationskanäle.

Texte mit Mehrwert: SEO-optimiert für Web, Prospekte, Flyer, Blogartikel, Newsletter, Produktbeschreibungen, Pressemitteilungen, Advertorials online und offline. Beratung zu Kommunikationskonzepten und CI.

 
 
Interview Katrin Wiedmaier
 
 

Das hat Anja Schreiber schließlich daraus gemacht:

 
 
Zeitungsartikel Katrin Wiedmaier

Ich durfte es Korrektur lesen, bevor es veröffentlicht wurde. Aber wirklich gravierende Veränderungen gab es nicht. Anja Schreiber versteht ihren Job und es war ein sehr nettes, inspirierendes Gespräch.

 

 
 
 

Dass mir dieses Interview auf meine Arbeit bezogen direkte Erfolge gebracht hat, kann ich nicht sagen. Persönlich hat es mir jedoch sehr viel gebracht. Denn ich musste über mich, über meine Beweggründe nachdenken, mein Tun hinterfragen und meiner ursprünglichen Motivation für meine Selbständigkeit auf den Grund gehen. Ich bleibe dran, wenn nicht jetzt, wann dann!!! Und schließlich hat es wirklich Spaß gemacht!

 
 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Social Media

Kontakt

Katrin Wiedmaier

Beim alten Wörttor 10
72108 Rottenburg

07472 - 949 3460

pstktrn-wdmrd

Powered by Weblication© CMS